Känguru-Wettbewerb

Auch in diesem Schuljahr stellten sich viele Schülerinnen und Schüler aus den Klassen drei und vier den herausfordernden Aufgaben des Känguru-Wettbewerbes der Mathematik. Bei diesem Wettbewerb sind innerhalb von 75 Minuten verschiedene Mathematikaufgaben mit steigendem Schwierigkeitsgrad zu lösen. Von fünf Antwortmöglichkeiten ist dabei immer nur eine richtig.

Wie immer fand der Wettbewerb am dritten Donnerstag im März statt.

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten nun nach der deutschlandweiten Auswertung als Erinnerung eine Broschüre mit den Aufgaben und Lösungen des Wettbewerbs sowie einen „Preis für alle“. Zusätzlich bekamen die Teilnehmer ihre Urkunde mit der erreichten Punktzahl. In den Jahrgangsstufen 3 und 4 konnten bis zu 120 Punkte erreicht werden.

In diesem Jahr erzielte Lara Wolf aus der 4. Klasse mit ihrer hohen Punktzahl eine besonders gute Leistung. Dafür erhielt sie eine zusätzliche Belohnung in Form eines Spiels. Außerdem wurde Lara für den weitesten „Känguru-Sprung“ innerhalb aller Teilnehmer der Schule mit einem T-Shirt-Preis belohnt. Dieses Mathematik- Känguru – T-Shirt wird immer an denjenigen Schüler einer Schule verliehen, der die meisten aufeinanderfolgenden Aufgaben richtig gelöst hat(s. Foto) .

Den 2. Platz in der Klasse 4 erreichte Lilli Wambach und den 3. Platz belegte Maria Feil.

In der 3. Klasse erzielte Marius Wölwer die meisten Punkte, gefolgt von Joel Schubach und Mia Behr. Dazu gratuliert ihnen die Schulgemeinschaft der Schieferland-Grundschule Laubach-Masburg ganz herzlich!

 

 

This entry was posted in Aktuelle Nachrichten. Bookmark the permalink.

Comments are closed.